Sonntag, 22. April 2012

Cherry Blossom Cake



Hallo Ihr Lieben!

Erst mal "Herzlich Willkommen" an alle neuen Leser! Ich hab meinen Augen ja gar nicht getraut, als ich die ganzen netten Kommentare gelesen habe! Vielen Dank, ich freu mich!! Ich werde mich dann morgen mal durchwühlen und schauen wer mir alles geschrieben hat! :) 

Heute haben wir den ganzen Tag Tapeten im Flur abgerissen. Da kam schon was zusammen in einem Reihenhaus mit 3 Etagen! Ich rege mich jetzt noch über die blöde Bordüre auf!! Ich sag nur: mm für mm!! Naja, jetzt ist sie ab und es kann jetzt nur besser werden! :) Demnächst gibts mal ein Vorher/Nachher. Das lohnt sich sowas von, glaubt mir... nach 12 Jahren war/ist eine Renovierung dringend nötig gewesen!




Als Sonntagssüß gibts heute für Euch einen Cherry Blossom Cake.
Ich gestehe, den gabs nicht heute (ich hätte Ihn aber gebrauchen können!!). Es ist schon eine Weile her, aber ich wollte es Euch noch zeigen.

Mein Plan war: Machste mal 6 Stück zum Verschenken...
Das Ende war: OK, einer reicht!! :)

Ich wollte "mal fix" Fondant ausprobieren. Ich muss sagen, es hat doch besser geklappt wie gedacht, aber ich hab mich etwas an den "Details" aufgehalten. Nach gefühlten 5 Std. und einer Küche, die aussah als wäre ein Orkan durchgefegt, war ich auch schon fertig. ;)




Gefüllt habe ich den kleinen Kuchen mit Marmelade, frischen Erdbeeren und Sahne. 

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich den Fondant komplett schön um den Kuchen lege? Die hintere Seite sah ein wenig bescheiden und faltig aus... Ist das bei größeren Kuchen einfacher? Muss der Dicker sein? Mit dem geflochtenen Rand wollte ich auch nur unschöne Kanten überdecken! ;)
Ich habe ein wenig Angst, weil ich den für mein kleines Patenkind zum Geburtstag machen möchte. 




Die restlichen Kuchen wurden dann einfach so gegessen:

  
Hat auch geschmeckt! :)

Habt alle eine schöne Woche!


Kommentare:

  1. Mhhh sieht lecker aus! Und so süss klein ;)
    Lg Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Das glaub ich dir.. erstmal sieht man kein Ende. Aber dafür ist es nachher umso schöner :-)

    Das sieht sooo lecker und vor allem süß aus!! Ist Dir gut gelungen.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Also meine Tipps fürs Auflegen sind:

    ca. 5 mm dick
    und beim Glattstreichen immer HINTEN arbeiten. Also die Torte sozusagen im Kreis drehen und immer nur hinten glatt ziehen, denn sobald du vorne zu werken anfängst, kriegst du Falten rein. Frag mich nicht warum, ist so ;)

    Ich find, fürs erste Torterl ist es echt super geworden :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare. :)